Methoden - Gleitwirbel – sogenannte Spondylolisthesis


Das Wirbelgleiten kann durch eine Fehlbildung im Bereich der stabilisierenden Anteile nahe der Wirbelgelenke entstehen. Aber auch durch einen Verschleiß der Wirbelsäulengelenke kann bei Überlastung die Wirbelsäule nicht mehr stabil gehalten werden.

Durch die Bewegung der Wirbelkörper gegeneinander kommt es zu einem Abscheren der Nerven oder des Rückenmarkes über die starre Wirbelkörperhinterkante, sodass Nervenschmerzen mit Lähmungserscheinungen keine Seltenheit sind. Diese Instabilitäten können nur operativ durch eine sogenannte Stabilisierungs- bzw. Fusionsoperation behoben werden.


Startseite - Kontakt /Anfahrt - Diese Seite Drucken