Methoden - Nukleoplastie


Die Nukleoplastie ist ein modernes Verfahren. Hier wird die sogenannte Plasmasonde in örtlicher Betäubung in die Nähe des Bandscheibenvorfalles, oder die zu behandelnde Bandscheibe gesetzt. Durch den Plasmabogen entsteht keine Hitzeeinwirkung. Durch eine Verdampfung des Gewebswasser wird jedoch der Bandscheibenvorfall dehydriert -und damit verkleinert. Durch die Behandlung des verletzten Bindegewebsrings und einem „Verschweißen“ der zerrissenen Strukturen durch den Plasmabogen wird das Bandscheibengewebe gehärtet und es kann so einem neuerlichen Bandscheibenvorfall vorgebeugt werden.

Der Bandscheibenschmerz kann direkt nach der Behandlung verschwunden sein.


Startseite - Kontakt /Anfahrt - Diese Seite Drucken